Head_Diakonie_Guetersloh_Pressemitteilungen.jpg

Corona-Teststation in Tagespflege der Diakonie in Beckum bleibt geöffnet

Der Diakonie Gütersloh e.V. hält seine Corona-Schnelltest-Station in der Tagespflege in Beckum weiterhin geöffnet. Für Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, bleibt der Test kostenlos. Letztere benötigen jedoch ein Attest.

Meldungen, dass immer mehr Corona-Testzentren schließen, häufen sich bereits seit August. Da die Bürgertests zum 11. Oktober kostenpflichtig geworden sind, schrumpft das Angebot zunehmend. Die Diakonie Gütersloh sieht die politische Entscheidung, Bürgertests nur noch kostenpflichtig anzubieten, kritisch. „Wir betrachten die Tests als ein wichtiges Werkzeug zur Bekämpfung der Pandemie. Denn je mehr Menschen sich insgesamt testen lassen, desto größer der Schutz für alle,“ sagt Markus Friedrich, Qualitätsmanager bei der Diakonie Gütersloh. Daher hat sich die Diakonie entschieden, die Teststation in Beckum weiter geöffnet zu lassen.

Geänderte Öffnungszeiten

Die Teststation in der Tagespflege der Diakonie Gütersloh im Julie-Hausmann-Haus, Dr.-Max-Hagedorn-Str. 4, steht Bürgerinnen und Bürger ab sofort an drei Tagen pro Woche offen: jeden Dienstag und Donnerstag von 8 bis 11 Uhr, sowie freitags von 14 bis 18 Uhr. Die Corona-Schnelltests bleiben kostenlos für Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Auch Kinder bis zwölf Jahren müssen nichts zahlen. Das gilt bis Ende des Jahres auch für Jugendliche bis 18 Jahren und für Schwangere. Für alle anderen wird ein Beitrag von 15 Euro erhoben. Dieser kann bei Terminvereinbarung über das Buchungsportal per Kreditkarte oder vor Ort in bar bezahlt werden. Das Buchungsportal ist auf www.diakonie-guetersloh.de/aktuelles-zum-corona-virus verlinkt. Hier finden Interessenten auch eine Übersicht der Personengruppen, für die die Schnelltests kostenlos sind.