Head_Diakonie_Guetersloh_Pressemitteilungen.jpg

Wahllokal und politischer Crash-Kurs für Kinder und Jugendliche auf dem Brackweder Kirchplatz

Die Stadtteilkoordination des DiakonieVerbandes Brackwede und das IBZ Friedenshaus e.V. laden alle Brackweder Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ein, sich an der bundesweiten, symbolischen U18-Wahl zu beteiligen.

Der Wahl-Aktionstag findet am Donnerstag, 16. September, von 13 bis 17 Uhr auf dem Brackweder Kirchplatz statt. Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren können dann in einem „Wahlzelt“ unter leicht veränderten Bedingungen ihre Stimme abgeben. 
 
Außerdem wird zusätzlich ein Crash-Kurs angeboten, um mit den jungen Wähler*innen über politische Inhalte ins Gespräch zu kommen. Auf diese Art soll erklärt werden, wie die Bundestagswahlen in Deutschland genau ablaufen und welche Unterschiede es in den einzelnen Parteiprogrammen gibt. Somit kann bereits die junge Generation politisch aktiv werden und gleichzeitig das deutsche politische System besser kennenlernen. "Mit viel Spaß und jeder Menge Aha-Effekten", ist sich Sonja Frisch von der Stadtteilkoordination des DiakonieVerbands Brackwede sicher. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. 

Die Veranstalter*innen freuen sich auf eine rege Beteiligung! Weitere Informationen gibt es bei Sonja Frisch von der Stadtteilkoordination: sonja.frischdiakonie-bielefeld.de, Tel. 0521-94239-120.

Daphne Niemann (Praktikantin Politische Bildung des IBZ Bielefeld e. V.), Emilie Mbayi (Workshopleitung, Studentin der Politikwissenschaften an der Universität Bielefeld), Sonja Frisch (Stadtteilkoordination Brackwede), Dr. Asma Aif Allali (Mitglied des Integrationsrats Bielefeld)